Abfallentsorgung und Schadstoffmobil 2019

Terminänderung: Schadstoffe am 25. Oktober abgeben.

Die Stadt Korschenbroich weist darauf hin, dass in der „Info zur Abfallwirtschaft 2019“ ein Druckfehler enthalten ist. Der Termin für die Schadstoffsammlung im Oktober ist am Freitag, den 25.Oktober an vier verschiedenen Standorten im Stadtgebiet.

Der Entsorgungsspezialist Schönemakers hat auf seiner Seite die Mülltermine für 2019 bekantgegeben. Die Termine für den Stadtbereich Korschenbroich können hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 

Abfallkalender-Korschenbroich-2019 >>

 

Sperrgutanmeldungen können direkt auf der Seite der Firma Schönemakers vorgenommen werden >>

 

Das Schadstoffmobil steht wie gewohnt am Kirmesplatz in Glehn zur Verfügung.

 

Termine und Standorte zur Durchführung der mobilen Schadstoffsammlung aus Haushalten >>

Laubsammlung am neuen Friedhof

Am 26. Oktober und 30. November sind die Abgabetermine für Laub. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt dürfen an drei Stellen in den Ortsteilen das Laub kostenfrei abgeben. Andere Gartenabfälle werden ausdrücklich nicht angenommen. An den beiden Tagen kann jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr am Waldfriedhof in Korschenbroich, am Friedhof an der Josef-Thory-Straße in Kleinenbroich und am neuen Friedhof Glehn (verlängerte Katharinenstraße) abgegeben werden.

Erneuerung der Fahrbahndecke Kreuzung K4/K29 Glehn-Scherfhausen

Der Kreuzungsbereich der beiden Kreisstraßen K 29 / K 4 in Glehn-Scherfhausen soll auf 200 Meter Länge der Bachstraße/Scherfhausen eine neue Asphaltdeckschicht erhalten.

Mit den Arbeiten wird am Montag, den 14. Oktober 2019 begonnen, so dass die Maßnahme innerhalb der Herbstferien abgeschlossen werden kann. Der Ausbau erfolgt in 2 Bauabschnitten ab Kreuzungsmitte.

1. Bauabschnitt Süd, 97 Meter in südliche Richtung

2. Bauabschnitt Nord, 103 Meter in nördliche Richtung


Die Querbeziehung Schulstraße – K 29 bleibt einspurig aufrecht erhalten und wird mit einer Baustellensignalanlage geregelt. Es wird eine südliche und eine nördliche Umleitung ausgeschildert. Die betroffene Anwohnerschaft kann die Baustelle während der vorbereitenden Arbeiten mit ihren Fahrzeugen passieren. Am Tage des Asphalteinbaus können keine Fahrzeugbewegungen stattfinden. Die Anwohner erreichen ihr Anwesen dann nur fußläufig über die Nebenanlagen. Eine Info erfolgt rechtzeitig durch Postwurfsendung (Infozettel). Es handelt sich um eine Bau-Maßnahme des Rhein-Kreises Neuss.