Saisoneröffnung beim SV Glehn zugunsten der Kinderhilfe Namibia

Am Sonntag dem 8. September findet beim SV Glehn die große Eröffnung zur Spielzeit 2019/20 im Sportpark an der Johannes-Büchner-Straße statt. Mit drei Heimspielen in der A-Jugend-Bezirksliga (11.00 Uhr gegen den 1. FC Mönchengladbach), den Damen um 13.00 Uhr gegen den SC Wickrathhahn und den U15-Mädchen um 15.00 Uhr gegen Concordia Viersen ist für ein abwechslungsreiches Sportprogramm gesorgt. Ab 9.30 Uhr wird es aber auf dem Sportplatz schon farbenfroh, wenn sich im 15-Minuten-Takt alle 21 für den Spielbetrieb beim größten Korschenbroicher Fußballverein gemeldeten Mannschaften zum offiziellen Fototermin einfinden.

Quelle: SV Glehn

Der SVG lädt alle Familien der Spieler, Freunde Verwandte und Bekannte sowie alle Sportinteressierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Für das leibliche Wohl sorgen die Spielerinnen unserer Damen-Mannschaft, die ein reichhaltiges Angebot bereitstellen. Alle Einnahmen aus der Saisoneröffnung fließen im Anschluss als Spende an unseren Partnerverein, die Kinder- und Familienhilfe Namibia. Dieser Verein Der Verein unterstützt die namibische, christlich-humanitäre Hilfsorganisation „Children of Promise Ministries Namibia“ und wählt dabei Pflegefamilien aus, die sie in grundlegenden Dingen wie Ernährung, Hygiene, AIDS-Prävention und finanzieller Lebenshaltung ausbildet. Diesen Familien werden dann Waisenkinder, Straßenkinder und Kinder aus zerstörten familiären Strukturen als Pflegekinder zugeführt. Der Aufbau einer Schule in Arandis zählt ebenso zu den Kernaufgaben.

Zu Gast in Glehn und Liedberg: 13 Nachwuchskräfte für die Stadt Korschenbroich

Korschenbroichs Bürgermeister begrüßte die Azubis zum Start des Ausbildungsjahres. Zum Auftakt erhielten sie einen Einblick in die Arbeit der Verwaltung und besuchten einige Ortsteile der Stadt.

Vergangenen Freitag begrüßte Bürgermeister Marc Venten vier neue Auszubildende, drei Stadtinspektoranwärter/innen und sechs Jahrespraktikanten/innen der Kindertageseinrichtungen. >>

Weitere Infos aus der NGZ vom 5. September 2019 >>